Rosengart LR4 N2 Woody 1939

Startbod
Biedingen

Estimate

16.000,00 - 19.000,00

Dit is een openbare veiling. Een uitgebracht bod op dit kavel is bindend. Maak a.u.b. gebruik van de kijkdagen alvorens een bod uit te brengen. Op dit kavel is geen recht van retour van toepassing.


Kavelnummer: 164 - 15

Kaveltype: % BTW

Veilingkosten:

Ophaaldag: Bekijk transportmogelijkheden

Sluit: ...

Verkoper bepaalt na de veiling of de kavel wordt gegund - Meer informatie

Classic Car Auctions is niet de verkoper. Wij veilen en factureren als bemiddelaar namens een derde partij, de verkoper.

Specificaties
  • Marke

  • Rosengart

  • Model

  • LR4 N2

  • Typ

  • Woody

  • Körper

  • Stationwagon

  • Baujahr

  • 1931

  • Anmeldung

  • Nederlandse documenten

  • Nummernschild

  • DE-85-27

  • Fahrgestellnummer

  • 116051

  • Datum der Erstzulassung

  • 30-06-1931

  • Datum der Erstzulassung (NL)

  • 07-06-1991

  • Kraftstoff

  • Benzine

  • Kilometerstand lesen

  • 80000 Km

  • Farbe

  • Rood

  • Übertragung

  • Handgeschakeld

  • LHD oder RHD

  • RHD

  • Ist in einem fahrtüchtigen Zustand

  • Ja

Beschrijving

Zu Beginn des letzten Jahrhunderts war Lucien Rosengart ein französischer Fabrikbesitzer und Ingenieur, der ein wichtiger Finanzier und Produzent von Autoteilen unter anderem für Peugeot und Citroën war. Nach der Produktion der damals beliebten Fahrradautos beschloss Lucien, Austin Sevens unter seinem eigenen Namen in Lizenz zu produzieren. Dieser erfolgreiche LR2 blieb in Produktion, während 1931 auch der weiterentwickelte Nachfolger LR4 auf den Markt gebracht wurde. Trotz des industriellen Charakters der Produktion war die Produktionszahl nicht hoch. Nach dem Zweiten Weltkrieg konnte der Erfolg von LR2 und LR4 nicht mehr erreicht werden, woraufhin die Marke 1955 ihre Pforten schloss. Bei dem hier angebotenen LR4N2 Woody handelt es sich vermutlich um ein Einzelstück, ein Unikat. Ausgestattet mit einem hölzernen Kombiaufbau, jedoch ohne Rücksitzbank, eignet sich dieses Praxisbeispiel für den Gütertransport. Der große Holzanteil ist dauerhaft lackiert und in gutem Zustand. Der Lack zeigt an manchen Stellen Alterserscheinungen. Besonders sind auch die originalgetreuen Michelin-Reifen, die sich noch in einem guten Zustand befinden. Der Rosengart fährt und bremst gut und kann daher aus eigener Kraft beispielsweise zu Oldtimerausstellungen und -veranstaltungen gefahren werden. Da das Auto in letzter Zeit längere Zeit gestanden hat, ist es ratsam, die Technik zu überprüfen. Als Herkunftsnachweis liegt ein Zertifikat des Deutschen Rosengart-Museums vor. Beim Import im Jahr 1991 registrierte das RDW fälschlicherweise das Herstellungsjahr als 1931. Das tatsächliche Baujahr 1939 wurde vom Rosengart-Museum nachgewiesen. Um einen guten Eindruck vom Grundstück zu bekommen, empfehlen wir Ihnen, zum Besichtigungstag vorbeizukommen.

An error has occurred. This application may no longer respond until reloaded. Reload