Ferrari Testarossa Monospecchio Monodado 1986

Startbod
Biedingen

Estimate

195.000,00 - 225.000,00

Dit is een openbare veiling. Een uitgebracht bod op dit kavel is bindend. Maak a.u.b. gebruik van de kijkdagen alvorens een bod uit te brengen. Op dit kavel is geen recht van retour van toepassing.


Kavelnummer: 162 - 2

Kaveltype: % BTW

Veilingkosten:

Ophaaldag: Bekijk transportmogelijkheden

Sluit: ...

Verkoper bepaalt na de veiling of de kavel wordt gegund - Meer informatie

Classic Car Auctions is niet de verkoper. Wij veilen en factureren als bemiddelaar namens een derde partij, de verkoper.

Specificaties
  • Marke

  • Ferrari

  • Model

  • Testarossa

  • Typ

  • Monospecchio Monodado

  • Körper

  • Coupé

  • Baujahr

  • 1986

  • Anmeldung

  • Niederländische Dokumente

  • Nummernschild

  • JR-BR-73

  • Fahrgestellnummer

  • ZFFTA17S000061251

  • Datum der Erstzulassung

  • 01-03-1986

  • Datum der Erstzulassung (NL)

  • 27-10-1994

  • Kraftstoff

  • Benzin

  • Kilometerstand lesen

  • 85730 Km

  • Farbe

  • Rosso Corsa

  • Übertragung

  • Handbuch

  • LHD oder RHD

  • LHD

  • Ist in einem fahrtüchtigen Zustand

  • Ja

  • Gültige MOT bis

  • 21-08-2025

Beschrijving

Dieser Ferrari Testarossa ist ein besonderes Exemplar. Die frühen Testarossa-Serien waren mit einem hoch angesetzten "fliegenden Spiegel" anstelle von zwei niedrigen Außenspiegeln ausgestattet. Der Grund dafür war, dass ein Ferrari-Ingenieur die neuen europäischen Vorschriften für die Sicht nach hinten falsch interpretiert hatte, was dazu führte, dass es nur einen einzigen großen Außenspiegel gab. Kenner nennen diese Versionen Monospecchio (Einzelspiegel). Bei diesem Modell wurde irgendwann ein zweiter hoher Spiegel angebracht. Dieser Umbau wurde damals von Händlern und Besitzern regelmäßig durchgeführt, um das Erscheinungsbild des Wagens symmetrisch zu gestalten, oft mit einem Originalspiegel, der für den RHD-Markt bestimmt war. Ab 1987 wurden die doppelt niedrigen Spiegel ausgeliefert, so dass dieses Exemplar eines der letzten ist. Auch die Felgen sind eine Besonderheit: Sie wurden bis zum Modelljahr 1988 mit einer einzigen zentralen Radmutter montiert, wie sie im Rennsport üblich ist. Dies wird von Kennern als Monodado (Einzelmutter) bezeichnet. Ein Exemplar, das sowohl Monospecchio als auch Monodado hat, ist sehr begehrt, denn es handelt sich um die früheste und damit "reinste" Form des Testarossa. Auch die Lackierung ist klassisch: Rosso Corsa über beigem Leder. Dem Buchstaben S in der Seriennummer und dem Motortyp F113A046 (kein Katalysator, Bosch KE-Jetronic) zufolge war dieses Exemplar für den Schweizer/Schwedischen Markt bestimmt. Der Wagen wurde 1994 in den Niederlanden zugelassen und im Februar 2001 vom jetzigen Besitzer bei Kroymans gekauft. Um einen guten Eindruck von dem Auto zu bekommen, empfehlen wir Ihnen, zu einem Besichtigungstag zu kommen.

An error has occurred. This application may no longer respond until reloaded. Reload