Rosengart LR4N2 Sedan 1937

Startbod
Biedingen

Estimate

9.500,00 - 11.500,00

Dit is een openbare veiling. Een uitgebracht bod op dit kavel is bindend. Maak a.u.b. gebruik van de kijkdagen alvorens een bod uit te brengen. Op dit kavel is geen recht van retour van toepassing.


Kavelnummer: 155 - 17

Kaveltype: % BTW

Veilingkosten:

Ophaaldag: Bekijk transportmogelijkheden

Sluit: ...

Verkoper bepaalt na de veiling of de kavel wordt gegund - Meer informatie

Classic Car Auctions is niet de verkoper. Wij veilen en factureren als bemiddelaar namens een derde partij, de verkoper.

Specificaties
  • Marke

  • Rosengart

  • Model

  • LR4N2

  • Typ

  • Limousine

  • Körper

  • Limousine

  • Baujahr

  • 1937

  • Anmeldung

  • Niederländische Dokumente (ruhend)

  • Nummernschild

  • GH-17-BV

  • Fahrgestellnummer

  • 103734

  • Datum der Erstzulassung

  • 01-07-1937

  • Datum der Erstzulassung (NL)

  • 26-08-1980

  • Kraftstoff

  • Benzin

  • Kilometerstand lesen

  • 23550 km

  • Farbe

  • Rotbraun

  • Übertragung

  • Handbuch

  • LHD oder RHD

  • RHD

  • Ist in einem fahrtüchtigen Zustand

  • Nein

Beschrijving

Zu Beginn des letzten Jahrhunderts war Lucien Rosengart ein französischer Fabrikbesitzer und Ingenieur, der ein bedeutender Finanzier und Hersteller von Autoteilen u. a. für Peugeot und Citroën war. Nachdem er die damals beliebten Fahrradautos hergestellt hatte, beschloss Lucien, Austin Sevens unter seinem eigenen Namen in Lizenz zu produzieren. Dieser erfolgreiche LR2 blieb in Produktion, während 1931 auch sein weiterentwickelter Nachfolger LR4 auf den Markt kam. Trotz seines industriellen Charakters waren die Produktionszahlen nicht hoch. Nach dem Zweiten Weltkrieg konnte der Erfolg des LR2 und des LR4 nicht mehr erreicht werden. Schließlich schloss die Marke 1955 ihre Pforten. Der hier angebotene LR4N2 von 1937 ist eine zweitürige Limousine aus einer privaten Rosengart-Sammlung. Der Wagen wurde kurz vor der Corona-Pandemie in einer niederländischen Scheune gefunden, nachdem er 30 Jahre lang aus dem Straßenbild verschwunden war. Der Motor wurde zum Laufen gebracht, allerdings steht der Wagen seit einem Jahr still, so dass seine Funktion überprüft werden muss. Dass der Motor locker ist, lässt sich leicht an der Kurbelwelle feststellen. Die Verkabelung und die technischen Teile sollten aufgrund der oben erwähnten technischen Aufmerksamkeit noch einwandfrei funktionieren. Interieur und Exterieur sehen noch ordentlich aus, mit einigen Altersspuren, die zu seinem beachtlichen Alter gehören. Ein Zertifikat des deutschen Rosengart-Museums liegt vor, das die Herkunft des Fahrzeugs belegt. Es handelt sich um ein seltenes Stück Automobilgeschichte, das mit etwas technischer Aufmerksamkeit wieder zu einem besonderen Blickfang werden könnte. Um sich ein Bild von dem Los zu machen, empfehlen wir Ihnen, zum Besichtigungstag zu kommen.

An error has occurred. This application may no longer respond until reloaded. Reload