Allgemeine Einkaufs- und Servicebedingungen
anwendbar auf den Beitrag zum Verkauf bei der Versteigerung von beweglichen Sachen

NOVEMBER 2017

Artikel 1 Anwendbarkeit

1.1 Die Bedingungen gelten für alle Teile der Beziehung zwischen dem Auktionator und dem Mitwirkenden / Verkäufer, im Folgenden als „Mitwirkender“ bezeichnet, einschließlich derer, die sich auf Kauf, Verkauf, Vermittlung, Bewertung, Bewertung, Bewertung, Katalogisierung, Lagerung und andere Dienstleistungen beziehen. sofern nicht ausdrücklich anders vereinbart.

1.2 Eine Abweichung von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist nur möglich, sofern und soweit dies vom Auktionator ausdrücklich schriftlich akzeptiert wird.

Artikel 2 Abtretungsvertrag

2.1 Der Mitwirkende weist den Auktionator an, das von ihm eingebrachte und beim Auktionator erhaltene bewegliche Vermögen (im Folgenden auch als "Gegenstände" bezeichnet) zu prüfen, zu bewerten und zu verkaufen. Der Vertrag kommt durch Annahme der schriftlichen Bestellung durch den Auktionator zustande.

2.2 Der Mitwirkende ermächtigt den Auktionator, die Objekte im Namen des Auktionators zu verkaufen, unabhängig davon, ob es sich um alle oder einige wenige Gegenstände handelt, und zwar unter vom Auktionator festzulegenden Auktionsbedingungen. Der Mitwirkende kann in Absprache mit dem Auktionator einen Mindestpreis (Limit) vereinbaren.

2.3 Der Erhalt von Gegenständen verpflichtet den Auktionator jedoch nicht zum Verkauf oder zur Versteigerung. Wenn der Auktionator die Objekte nicht verkaufen oder zur Auktion stellen möchte, wird er den Mitwirkenden innerhalb von vier Wochen nach Feststellung, spätestens jedoch sechs Monate nach Abschluss der Bestellung, darüber informieren.

Artikel 3 Rechte und Pflichten des Mitwirkenden

3.1 Der Mitwirkende muss auf erste Anfrage des Auktionators einen Identitätsnachweis vorlegen.

3.2 Der Mitwirkende garantiert, dass er als Eigentümer oder anderweitig berechtigt ist, die Gegenstände zur Versteigerung anzubieten, und stellt den Versteigerer von allen diesbezüglichen Ansprüchen Dritter frei.

3.3 Auf ersten Antrag des Auktionators ist der Mitwirkende verpflichtet, dem Auktionator Informationen über die Herkunft der Objekte mit Nachweisen zur Verfügung zu stellen. Der Mitwirkende haftet für Schäden, die durch die Bereitstellung falscher oder irreführender Informationen und / oder anderer Umstände entstehen, die dem Mitwirkenden zuzurechnen sind, und stellt den Auktionator von allen diesbezüglichen Ansprüchen Dritter frei.

3.4 Der Versender erklärt, dass der Verkauf der zur Versteigerung stehenden Gegenstände nicht durch nationale oder internationale gesetzliche Bestimmungen behindert wird.

3.5 Der Versender darf nicht für die von ihm eingebrachten Gegenstände bieten.

3.6 Die Rechte und Pflichten aus diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen liegen ausschließlich beim Mitwirkenden und können von ihm nicht auf Dritte übertragen werden.

Artikel 4 Rechte des Auktionators

4.1 Die Aufnahme von Objekten in eine Auktion oder deren Ausschluss sowie jegliche Kommunikation bezüglich eines Objekts im Auktionskatalog, über das Internet oder auf der Website des Auktionators oder in einer Broschüre liegt ausschließlich im Ermessen des Auktionators, der zu Experten berechtigt ist konsultiert werden, ohne diesbezüglich Verantwortung zu übernehmen.

4.2 Der Auktionator übernimmt keine Haftung gegenüber dem Mitwirkenden in Bezug auf Ratschläge, die vom oder im Namen des Auktionators in Bezug auf die Objekte gegeben werden.

4.3 Der Auktionator hat das Recht zu bestimmen, in welcher seiner Auktionen ein Objekt zum Verkauf angeboten wird.

4.4 Wird der Auktionator angewiesen, ein Lager vollständig zu räumen, behält er sich das Recht vor, Gegenstände von der Räumung auszuschließen und auch solche Gegenstände zu zerstören oder zu entfernen, die seiner Meinung nach nicht für die Auktion geeignet sind, oder sie möglicherweise auf andere Weise zu entsorgen. monetarisieren.

4.5 Der Mitwirkende erklärt, dass der Auktionator berechtigt ist, Bilder vor und nach der Auktion unter Berücksichtigung der geltenden gesetzlichen Bestimmungen zu fotografieren, zu illustrieren oder auf andere Weise zu visualisieren und anzuzeigen oder in irgendeiner Weise anzeigen zu lassen. . Der Auktionator behält sich das Urheberrecht an all diesen Bildern vor.

Artikel 5 Rücknahme durch den Mitwirkenden

5.1 Sobald ein Objekt zur Versteigerung angeboten und nicht verkauft wurde, kann es vom Versender nur nach Zahlung der in der Bestätigung des Auktionsauftrags vereinbarten festen Auktionskosten zurückgenommen werden. Wenn ein Objekt nicht verkauft wurde, kann es nach Auktionsende 3 Wochen lang kostenlos beim Auktionator aufbewahrt werden. Nach diesem Zeitraum werden Lagerkosten in Höhe von 5 € pro Tag (ohne MwSt.) Berechnet. Anfallende Kosten sowie Mehrwertsteuer auf das Objekt gehen auf den Beitragenden über.

5.2 Wenn der Beitragszahler mit der in Absatz 1 genannten Bewertung nicht zufrieden ist, kann er auf seine Kosten eine Neubewertung vornehmen. Im Falle einer Wertabweichung nach einer Neubewertung ist diese Abweichung für den Auktionator und den Mitwirkenden für die Anwendung dieses Artikels verbindlich.

Artikel 6 Ausschuss

6.1 Im Falle des Verkaufs der zu versteigernden Gegenstände beträgt die an den Auktionator zu zahlende Provision einen zuvor vereinbarten Prozentsatz des Betrags, für den sie verkauft wurden (der „Zuschlagspreis“) zuzüglich etwaiger Mehrwertsteuer.

Artikel 7 Die Verpflichtung, den Auktionator zurückzunehmen

7.1 Dem Mitwirkenden ist bekannt, dass der Auktionator erklärt hat, dass er in seinen Verkaufsbedingungen als allgemeine Geschäftsbedingungen für den Kauf von beweglichem Vermögen zwischen dem Auktionator und dem Käufer bereit ist, Folgendes zu tun: „Sofern nicht ausdrücklich für bestimmte Artikel im Katalog. Ausgenommen, vorbehaltlich einer Reihe von Fällen, die in den allgemeinen Geschäftsbedingungen für den Kauf von beweglichen Sachen in einer Auktion aufgeführt sind, ist der Auktionator bereit, die versteigerten Gegenstände gegen eine gleichzeitige Rückerstattung des Kaufpreises und der Auktionskosten zurückzunehmen, wenn der Käufer von sechs Wochen nach dem Verkauf beweist zur Zufriedenheit des Auktionators, dass der Auktionator so schwerwiegende versteckte Mängel aufweist oder die angegebene Beschreibung so falsch ist, dass er diese Mängel oder die korrekte Beschreibung dem Käufer zum Zeitpunkt der Zuteilung bekannt hatte der Verkauf wäre zurückgegangen oder nur für einen wesentlichen hätte einen niedrigeren Preis gekauft. "

7.2 Der Mitwirkende ermächtigt den Auktionator unwiderruflich, wenn diese Umstände nach ausschließlicher Meinung des Auktionators zutreffen, den Kauf gegen Erstattung des Kaufpreises und der Auktionskosten aufzulösen. Aufgrund der Auflösung des Kaufs gelten das Objekt oder die Objekte als nicht verkauft im Sinne von Artikel 11 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Artikel 8 Zahlung an den Beitragenden

8.1 Der Auktionator zahlt dem Beitragszahler den Verkaufserlös abzüglich aller vom Beitragszahler zu tragenden Kosten und Gebühren wie (mögliche) Transportkosten, Wiederherstellungs- / Reparaturkosten, Provisionen, Inspektionskosten und sonstige im Voraus vereinbarte Kosten sowie nachstehend die Mehrwertsteuer zu bezeichnen als: „Entschädigung“, vorausgesetzt, der Auktionator hat den Kaufpreis vollständig vom Käufer erhalten und der Käufer hat sich nicht auf die Verpflichtung des Auktionators berufen, im Sinne von Artikel 7 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen eine Rücknahme vorzunehmen, deren Berufung vom Auktionator anerkannt wird. und es hat keine Auflösung oder Stornierung des Verkaufs im Sinne von Artikel 9 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen stattgefunden.

8.2 Die Zahlung erfolgt in der Regel innerhalb von drei Wochen nach Lieferung der Gegenstände, es sei denn, der Käufer hat eine Mitteilung gemäß Artikel 7 dieser Bedingungen erhalten oder eine Auflösung oder Stornierung des Verkaufs im Sinne von Artikel 9 dieser Bedingungen erfolgt.

8.3 Ein Rechtsbehelf gegen das sogenannte Margin-System kann nur eingelegt werden, wenn vor der Auktion alle geltenden Vorschriften erfüllt wurden, auch in Bezug auf die Kaufabrechnung. Dies liegt im alleinigen Ermessen des Auktionators.

Artikel 9 Folgen der Auflösung durch den Käufer

9.1 Wird die Rücknahme gemäß Artikel 7 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder der Kaufvertrag mit dem Käufer aus anderen Gründen aufgelöst oder aufgehoben, unabhängig davon, wann dies geschieht, ist der Auktionator berechtigt, den diesbezüglich bereits an den Beitragenden gezahlten Betrag zu zahlen. den Betrag oder die Entschädigung sowie alle anderen Schäden und Kosten, die dem Auktionator infolge dieser Auflösung entstanden sind, einschließlich Zinsen sowie außergerichtlicher und gerichtlicher Kosten, zurückzufordern.

Artikel 10 Folgen der Auflösung durch den Auktionator

10.1 Dem Mitwirkenden ist bekannt, dass sich der Auktionator in seinen Verkaufsbedingungen [die allgemeinen Geschäftsbedingungen für den Kauf von beweglichem Vermögen zwischen dem Auktionator und dem Käufer durch Versteigerung] vorbehalten hat sammelt nicht rechtzeitig Gegenstände, um den Kaufvertrag aufzulösen. Wenn der Auktionator den Kaufvertrag aus diesem Grund kündigt, ist er berechtigt, das betreffende Objekt oder die betreffenden Objekte erneut zu versteigern oder den Abtretungsvertrag aufzulösen. Er wird den Mitwirkenden innerhalb von 90 Tagen nach Beendigung des Kaufvertrags darüber informieren.

10.2 Der Mitwirkende erkennt ausdrücklich das Recht des Auktionators an, seinen Schaden und seine Kosten vom Käufer zu erstatten, falls eine in Absatz 1 genannte Situation eintritt. Der Mitwirkende erkennt auch das Recht des Auktionators an, vom Käufer, der eine Zahlungsfrist überschreitet, nach eigenem Ermessen die Einhaltung zu verlangen oder den Kauf aufzulösen oder zuerst vom Käufer die Einhaltung zu verlangen und dann, falls dies der Fall ist Anspruch nicht erfolgreich, fortzufahren, um den Kauf aufzulösen.

Artikel 11 nicht verkaufte Artikel

11.1 Der Auktionator ist unwiderruflich berechtigt, aber niemals verpflichtet, nicht verkaufte Objekte bei einer nachfolgenden Auktion, im Folgenden als „Wiederverkauf“ bezeichnet, weiterzuverkaufen oder sie für einen Zeitraum von 90 Tagen nach der Auktion zu verkaufen. Dies gilt jedoch nur, wenn dieser Verkauf nach der Auktion („Aftersale“) zu einem Preis erfolgen kann, der zu einem Betrag führt, der mindestens dem Verkaufspreis abzüglich aller vom Beitragszahler zu tragenden Kosten entspricht, zu denen der Beitragszahler berechtigt gewesen wäre, wenn Das Objekt wäre vor dem für diese Auktion geltenden Limit zur Versteigerung verkauft worden, es sei denn, mit dem Versender wurde ein niedrigeres Limit für den Nachverkauf des nicht verkauften Objekts vereinbart.

11.2 Im Falle eines solchen Verkaufs nach der Auktion bleiben die Rechte und Pflichten des Mitwirkenden und des Auktionators unter diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen in vollem Umfang in Kraft, wie sie im Falle des Verkaufs des zur Versteigerung stehenden Gegenstandes gelten würden.

11.3 Die Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten wieder vollständig für den Verkauf in einer neuen Auktion oder im Nachverkauf. Bleiben Gegenstände - unabhängig von den Gründen - unverkauft, ist der Auktionator berechtigt, angemessene (Rücknahme-) Kosten einschließlich der in Artikel 8.1 genannten Kosten zu berechnen.

Artikel 12 Transport / Lagerung / Versicherung von Gegenständen

12.1 Alle Verpackungsmaterialien in Bezug auf zum Verkauf angebotene Gegenstände dürfen vom Auktionator entsorgt oder vernichtet werden, sofern der Auktionator mit dem Mitwirkenden nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart hat.

12.2 Der Auktionator ist berechtigt, Maßnahmen zur Lagerung von eingespeisten oder gelieferten Gegenständen bei Dritten zu ergreifen und deren Kosten dem Beitragenden in Rechnung zu stellen.

12.3 Gegenstände, die an den Auktionator gesendet oder übergeben wurden und vom Auktionator nicht zum Verkauf angenommen und nicht verwahrt werden, werden auf Kosten und Gefahr des Absenders auf seine Kosten an den Absender zurückgesandt.

Artikel 13 Haftung des Auktionators

13.1 Der Auktionator haftet niemals für Schäden an Gegenständen, es sei denn, der Schaden wird durch vorsätzliche oder vorsätzliche Rücksichtslosigkeit des Auktionators und / oder von ihm beauftragter Hilfspersonen oder Mitarbeiter verursacht.

13.2 Der Auktionator haftet unter keinen Umständen für gewerbliche, Folgeschäden, finanzielle und / oder indirekte Schäden.

13.3 Der Auktionator haftet außerdem niemals für Unfälle oder Schäden jeglicher Art, die jemandem in oder in der Nähe von Gebäuden oder Orten widerfahren, in denen die Möglichkeit zur Eingabe, Lagerung oder Besichtigung besteht, in denen die Auktion stattfindet oder in denen die verkauften Waren abgeholt werden, außer in dem Fall dass der Schaden durch Vorsatz oder vorsätzliche Rücksichtslosigkeit des Auktionators und / oder von ihm beauftragter Hilfspersonen oder Mitarbeiter verursacht wurde und / oder sofern dies nicht durch eine Versicherung des Auktionators gedeckt ist.

13.4 Das Betreten der Gebäude oder des Geländes erfolgt auf eigenes Risiko.

13.5 Der Auktionator schließt keine Versicherung für ein Objekt vor, während und nach der Auktion oder während des Transports eines Objekts ab. Der Versender ist persönlich für die Versicherung des eingefügten Objekts verantwortlich.

Artikel 14 zusätzliche Rechte und Pflichten des Mitwirkenden / der natürlichen Person, die für Zwecke außerhalb seiner geschäftlichen oder beruflichen Tätigkeit / Ferndienste handelt

14.1 Wenn eine Vereinbarung zwischen dem Auktionator und dem Mitwirkenden / der natürlichen Person geschlossen wird, die zu Zwecken außerhalb seiner geschäftlichen oder beruflichen Tätigkeit („Verbraucher“) handelt, wobei im Rahmen eines vom Auktionator organisierten Systems für Verkäufe oder Dienstleistungen Entfernung ohne die gleichzeitige persönliche Anwesenheit des Auktionators und des Verbrauchers bis einschließlich des Vertragsabschlusses wird nur ein oder mehrere Mittel der Fernkommunikation verwendet, es gilt Folgendes.

14.2 Innerhalb von 14 Tagen, gerechnet ab dem Tag des Vertragsabschlusses, ist der Mitwirkende / natürliche Person (Verbraucher) berechtigt, den Vertrag kostenlos und ohne Angabe von Gründen aufzulösen. Diese Auflösung muss jedoch schriftlich (per E-Mail, Brief oder Fax) oder durch eine andere diesbezügliche eindeutige Erklärung gegenüber dem Auktionator erfolgen. Der Versender / natürliche Person (Verbraucher) kann von dem vorgenannten Recht keinen Gebrauch machen, wenn der Versteigerer mit seiner Zustimmung vor Ablauf der vorgenannten Frist von 14 Tagen mit der Ausführung des Vertrages begonnen hat.

14.3 Bei einer öffentlichen Versteigerung können die Gegenstände aufgrund des gesetzlichen Widerrufsrechts nicht zurückgegeben werden.

Artikel 15 Sonstiges

15.1 Die Nichtigkeit, Nichtigerklärung oder Unverbindlichkeit einer der Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen berührt nicht die Gültigkeit der anderen Bestimmungen. Für den Fall, dass eine oder mehrere Bestimmungen ungültig, zerstört oder unverbindlich sind, werden zwischen dem Mitwirkenden und dem Auktionator Ersatzbestimmungen vereinbart, die gültig sind und dem Inhalt und Umfang der Bestimmungen, die ungültig, annulliert oder unverbindlich sind, am nächsten kommen.

15.2 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen unterliegen ausschließlich niederländischem Recht.

15.3 Alle Streitigkeiten in Bezug auf, die sich aus oder im Zusammenhang mit einer zwischen dem Auktionator und dem Mitwirkenden geschlossenen Vereinbarung, dem Abschluss einer Vereinbarung oder diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen ergeben, werden ausschließlich dem zuständigen Gericht am Wohnort oder Geschäftssitz des Auktionators vorgelegt. es sei denn, das Gesetz sieht etwas anderes vor und unterliegt dem Recht des Auktionators, die Streitigkeit vor das zuständige Gericht des Wohnortes des Beitragenden zu bringen.

Änderungen

Classic Car Auctions behält sich das Recht vor, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit zu ändern, und fordert den Benutzer auf, diese Seite von Zeit zu Zeit zu konsultieren, um zu überprüfen, ob Änderungen vorgenommen wurden.